PM: 500 feiern gegen Rassismus

Pressemitteilung von Cottbus Nazifrei! – 14. November 2014

Am 13. November 2014 fand ab 19.00 Uhr eine Nacht&Tanz&Demo in Cottbus statt. Die Demonstration war ein Signal der Lebensfreude gegen Rassismus – 500 Menschen nahmen teil. Die Demonstration startete an der BTU Cottbus und endete vor dem Staatstheater. In verschiedenen bewegenden Redebeiträgen wurde auf die teilweise dramatische Situation von Flüchtlingen verwiesen.

Die Demonstration nutzte den öffentlichen Raum – ohne latenten Rassismus. So sollten auch Angsträume für Flüchtlinge und internationale Studierende in der Stadt abgebaut werden.

In einer kämpferischen Rede des Flüchtlingsvereins Cottbus und einem bewegenden Erfahrungsbericht von einem Geflüchteten aus dem Sudan wurde klar: „Worte reichen nicht, wir müssen handeln!“ gefolgt von der Aussage: „Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein!“ Weiterlesen

PM: Nacht&Tanz&Demo – Für ein grenzenloses Leben ohne Rassismus!

Pressemitteilung von Cottbus Nazifrei! – 11.11.2014

Bereits zum vierten Mal startet am 13. November 2014 die Nacht&Tanz&Demo. Schon in den letzten Jahren war die Veranstaltung immer wieder ein voller Erfolg – bis zu 500 Menschen nahmen daran teil. Die vom Bündnis Cottbus Nazifrei! initiierte tanzende Demonstration beginnt um 19 Uhr auf dem Zentralcampus der Universität. Begleitet von einem Musik-Truck mit DJs, einer Lichtshow und Live-Acts bewegt sie sich von dort kreuz und quer durch die Cottbuser Innenstadt.

Die Demonstration soll den öffentlichen Raum nutzen, um dem Rassismus in Cottbus eine bunte Feier verschiedener Lebensentwürfe entgegenzusetzen. Für die Organisierenden ist es wichtig, sich mit den von Rassismus Betroffenen solidarisch zu zeigen. „Die Antwort auf Rassismus ist das gemeinsame Leben von Alternativen – und dazu gehört auch feiern. So wollen wir Angsträume vor allem für Geflüchtete und internationale Studierende in Cottbus abbauen“, so Jakob Lupus von Cottbus Nazifrei!. Weiterlesen

Nacht&Tanz&Demo 2014

NTD 2014Endlich ist es wieder soweit: Am 13. November 2014 findet bereits zum vierten Mal die Nacht&Tanz&Demo statt. Für ein grenzenloses Leben ohne Rassismus wollen wir die Straßen der Stadt in einen bunten Dancefloor verwandeln. Gemeinsam haben wir am 15. Februar 2014 zum wiederholten Male den Naziaufmarsch in Cottbus erfolgreich gestoppt. Nun heißt es, daran anzuknüpfen und die Füße nicht still zu halten.

Denn leider ist der Anlass nach wie vor aktuell: Menschen in Cottbus und Umgebung sind betroffen von rassistisch motivierten Beschimpfungen und Übergriffen. Dies geschieht nicht nur durch rechte Gruppierungen, sondern auch durch alltäglichen Rassismus aus der Mitte der Gesellschaft. Neben internationalen Studierenden sind besonders Asylsuchende Ziel solcher Anfeindungen. Da die Zahl und die Intensität vieler Konflikte in der Welt steigt, müssen immer mehr Menschen unfreiwillig ihr Zuhause verlassen. Herausgerissen aus ihrem sicheren Leben ist die Flucht vor allem für die Kinder oft ein traumatisierendes Ereignis. Der überwiegende Teil der Geflüchteten wird von den oft völlig überforderten Nachbarstaaten aufgenommen. Europas Grenzen hingegen sind dicht, militärisch gesichert und oft nur unter Einsatz des Lebens zu überwinden. Wer es dennoch nach Europa schafft, wird nur in den seltensten Fällen mit offenen Armen empfangen. Auch begründet durch die restriktive Asylgesetzgebung tun sich die Länder und Kommunen schwer, menschenwürdige Bedingungen zu schaffen. Weiterlesen