PRESSEMITTEILUNG

Cottbus wird sich wi(e)der setzen!

+++ Cottbus Nazifrei! ruft auch in diesem Jahr zu Blockaden auf
+++ Erneut hunderte Menschen auf den Cottbuser Straßen erwartet

Das Bündnis Cottbus Nazifrei! ruft zu Protesten gegen den anstehenden Neonazi-Aufmarsch auf. Am 15.2.2014 wollen Neonazis diesen Tag erneut nutzen um in Cottbus ihre Propaganda auf die Straßen zu tragen. Wie in den Jahren zuvor hat sich das Bündnis zum Ziel gesetzt, sich diesem Aufmarsch – gemeinsam mit vielen Menschen – zu widersetzen.

Besonders dann, wenn Neonazis eine Öffentlichkeit suchen – wie am 15. Februar – ist die Zivilgesellschaft gefragt. Kreativ und entschlossen wird deswegen Cottbus Nazifrei! unter dem Motto „Nazis blockieren – Geschichte wird gemacht“ gegen den Aufmarsch protestieren. „Wir können nicht hinnehmen, dass die Millionen Opfer des 2. Weltkrieges auch noch für neonazistische Ideologien missbraucht werden sollen.“, so Jakob Lupus (25) von Cottbus Nazifrei!. „Wir wollen in diesem Jahr an den Erfolg von 2013 anknüpfen, wo breite Proteste den Aufmarsch der Neonazis unmöglich machten.“

Cottbus Nazifrei! ist ein breites Bündnis aus Initiativen, Organisationen und Einzelpersonen, das schon seit 2010 aktiv ist und Neonaziaufmärsche verhindern will. Mit verschiedenen Aktionen ist Cottbus Nazifrei! am 15. Februar auch Teil des Aufrufs „Cottbus bekennt Farbe“, der verschiedene Protestformen an diesem Tag bündelt und so den Neonazis wieder eine klare Abfuhr erteilen soll.

Cottbus Nazifrei! ruft dazu auf, sich diesen Tag frei zu halten um gemeinsam mit hunderten Menschen ein Zeichen gegen die Umdeutung der Geschichte zu setzten.

Schon jetzt macht Cottbus Nazifrei! außerdem auf die Infoveranstaltung am 4. Februar im Piccolo Theater aufmerksam, die in Kooperation mit „Cottbus bekennt Farbe“ durchgeführt wird.

Weitere Informationen unter: www.cottbus-nazifrei.info
und Facebook: https://www.facebook.com/cottbus.stellt.sich.quer
Sprecher*innenrat: 0152 – 236 312 43

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.